Was muss ich tun, wenn ich mich für eine Mediation entschieden habe?

Rufen Sie an. Ich informiere Sie über die Einzelheiten.

pinoekelsBitte beachten Sie, dass eine Mediation ein freiwilliges Verfahren ist. Daher muss Ihr Konfliktpartner mit der Durchführung eines Mediationsverfahrens einverstanden sein.

Sie sollten also in jedem Fall mit dem Konfliktpartner sprechen. Ist dieser mit einer Mediation einverstanden, so ist der nächste Schritt die Kontaktaufnahme mit mir, um die Einzelheiten zum weiteren Vorgehen zu besprechen (Terminvereinbarung, Ablauf, Mediationsvertrag usw.).

 

Besonders geeignet ist das Mediationsverfahren in folgenden Fällen:

U-Boot-Mediation in Bauprojekten

In allen Phasen des Baus:

  • Planungsphase
  • Ausführungsphase
  • Abrechnungsphase

Familienmediation

  • Scheidungsfolgenvereinbarungen
  • Mediation in der Trennungsphase

 Schulmediation

  • Mobbing

 Innerfamiliäre Konflikte

  • Erbe

Unternehmensmediation

  • Unternehmer/Handwerker- Auftraggeber bei z. B. Mängeln am Bau, Zahlungsverzug von Rechnungen

Unternehmensnachfolge

  • Auseinandersetzungen innerhalb eines Familienbetriebes

Wirtschaftsmediation

  • Streitigkeiten Arbeitgeber-Arbeitnehmer oder zwei Arbeitnehmer innerhalb derselben Firma

 

Ob Ihr Fall für eine Mediation geeignet ist, kann ich Ihnen nach einem kurzen Telefonat indem Sie mir Ihr Anliegen schildern, mitteilen.

 

Was ist Mediation?

Mehr lesen...

 

telefon  02608-9447650