Ein weiterer Schwerpunkt im Pferderecht ist das Schadenersatzrecht in Bezug auf Schäden, die von Pferden verursacht wurden. Die sogenannte Haftung des Tierhalters oder des Tieraufsehers.

Tierhalterhaftung

Wird eine andere Person durch das Pferd des Tierhalters verletzt, im schlimmsten Falle sogar getötet, oder eine Sache durch das Pferd beschädigt, so muss derjenige, der dieses Pferd hält, den hierdurch entstandenen Schaden ersetzen. Ist die Haltung eines Pferdes berufsbedingt, so kann - im Schadensfalle - der Tierhalter einer Haftung entgehen, wenn er den Nachweis erbringt, dass er seiner ihm obliegenden Sorgfaltspflicht nachgekommen ist.

Tierhalter ist, wer die Bestimmungsgewalt über das Tier hat, aus eigenem Interesse für die Kosten des Tieres aufkommt, den allgemeinen Wert und Nutzen für sich in Anspruch nimmt und das Risiko des Verlustes des Tieres trägt. Das Eigentum ist in der Regel ein Indiz für die Haltereigenschaft, aber es sind viele Konstellationen denkbar, bei dem die Haltereigenschaft auch bei anderen Personen als dem Eigentümer liegen kann. Dann nämlich, wenn die komplette Verantwortung und Nutzung auf jemand anderen übertragen wurde. Beispielsweise ist ein Reitverein Tierhalter, wenn ein Pferd von einem Mitglied diesem gänzlich zur reitsportlichen Nutzung überlassen worden ist. Trägt der Eigentümer weiterhin die Kosten, bleibt er Tierhalter.

Gegen das Risiko der Tierhalterhaftung sollte sich ausnahmslos jeder Pferde- und Hundehalter versichern. Wer hier an falscher Stelle spart, handelt unverantwortlich.

Tieraufseherhaftung

Anders stellt sich die Haftungsfrage für den "Tieraufseher" dar, der lediglich die Aufsicht des Pferdes übernommen hat, ohne selbst Tierhalter zu sein. Eine Haftung des "Tieraufsehers" tritt nicht ein, wenn er den Nachweis erbringen kann, dass er die notwendige Sorgfaltspflicht einghalten hat.

Versicherungen

Was ist zu tun, wenn Sie gegen schäden zwar versichert sind , die Ihr Pferd verursacht, Ihre Versicherung jedoch die Zahlung teilweise oder vollständig verweigert?

telefon  02608-9447650


LogoAnwaltVerein

DAV Logo

Informationen

Wenden Sie sich an mich, wenn Sie entweder eine persönliche Erstberatung in der Kanzlei wünschen, oder mir ein Mandat erteilen möchten. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ein Mandat erst zustande gekommen ist, wenn ich Ihnen dies bestätige.